Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Ihr Studium

Die Entscheidung für ein Studium an einer privaten Hochschule ist oft gebunden an die Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten. Besonders, wenn der Arbeitgeber nicht einspringt, stellt sich die Frage nach der finanziellen Machbarkeit des Projekts „Studium“. Für Selbstzahler gibt es neben dem Anreiz der steuerlichen Absetzbarkeit ein umfangreiches Angebot an Finanzierungsmöglichkeiten. Die Fördermöglichkeiten pro Bundesland sind sehr unterschiedlich, sodass eine individuelle Recherche unerlässlich ist.

Zur gezielten Recherche nach individuellen Fördermöglichkeiten empfehlen wir die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie oder die Suchmaschine des Deutschen Weiterbildungsservers.

Sehr hilfreich ist ebenso der Weiterbildungsguide der Stiftung Warentest – hier werden Sie Schritt für Schritt durchgeführt und bekommen am Ende sehr konkrete Hinweise, welches Programm für Sie passend ist.

Bildungsprämien, Bildungskredite, Stipendien

Im Internet finden sehr viele Informationen zum Thema Finanzierungsunterstützung – hier lohnt es sich, gut zu recherchieren. Vom Staat gibt es beispielweise die Bildungsprämie für Menschen, die sich aus eigener Tasche keine Weiterbildung leisten können.

Zudem besteht bei der Steinbeis-Hochschule Berlin die Möglichkeit, die Studiengebühren monatlich, jährlich oder in einem Betrag zu begleichen. Bei Interesse an einem zinsgünstigen Studienkredit vermitteln wir gern einen Ansprechpartner bei unserer Hausbank. Damit können Sie die monatliche finanzielle Belastung reduzieren. Weiterhin gibt es zahlreiche Stipendiumsangebote – sowohl von staatlicher als auch von privater Seite. Das können Stiftungen oder Unternehmen oder sogar die Hochschulen selbst sein.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat mit dem Stipendienlotsen eine interaktive Informationsbasis geschaffen, die es potentiellen Stipendiaten ermöglicht, sich umfassend und zielgerichtet über aktuelle Stipendienprogramme zu informieren.

Die Stipendiensuchmaschinen www.mystipendium.de und www.e-fellows.net finden schnell und kostenlos das passende Stipendium für jedermann. Sie werden laufend um neu aufgelegte Stipendienprogramme ergänzt. Mit mehr als 2.500 Stipendienprogrammen im Wert von 610 Millionen € pro Jahr und 350.000 Nutzern im Monat ist myStipendium.de die größte Stipendienplattform Deutschlands.

Beim Deutschland-Stipendium beispielsweise erhalten die Stipendiaten 300 Euro im Monat.

Die Hans-Böckler- Stiftung ist das Mitbestimmungs-, Forschungs- und Studienförderungswerk des DGB. Auch hier gibt es Stipendien, insbesondere für Bewerber mit begrenzten finanziellen Mitteln.

Steuerliche Absetzbarkeit

Für Selbstzahler ist es wichtig zu wissen, dass die Aufwendungen für das berufsintegrierende Studium in voller Höhe von der Steuer absetzbar sind: entweder als Werbungskosten oder als Sonderausgaben (allerdings nur bei der Erstausbildung). Während die Sonderausgaben im Wert begrenzt sind, gibt es für die Werbungskosten keine Grenze nach oben. Weitere Informationen erteilen Ihnen Finanzämter oder Steuerberater.

Förderung vom Staat

Finanziell unterstützt werden können Sie auch durch staatliche Stipendien. Vergeben werden beispielsweise das Aufstiegsstipendium und das Weiterbildungsstipendium von der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung – Gemeinnützige Gesellschaft mbH (SBB), die diese mit Mitteln vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

Arbeitgeber einbeziehen

Da in aller Regel der Arbeitgeber stark von den im Studium vermittelten Kompetenzen des Arbeitnehmers profitiert, empfiehlt sich eine Nachfrage nach Unterstützung. Häufig gibt es in den Unternehmen Richtlinien, in welchem Rahmen Mitarbeiter hinsichtlich ihrer beruflichen Weiterentwicklung gefördert werden. Eine Unterstützung kann neben finanziellen Zuwendungen auch ein Entgegenkommen bei den Arbeitszeiten sein, ein erweiterter Bildungs- oder Sonderurlaub; oder Zahlungen, die vom Erfolg im Studium abhängen. In jedem Fall sollten Sie nachfragen, ob es im Unternehmen ein Projekt gibt, das Sie im Rahmen Ihres Studiums übernehmen und ggf. als Studienprojekt bearbeiten können. So haben beide Seiten gewonnen.

Zum Abschluss weisen wir noch auf ein sehr umfangreiches Dokument der Stiftung
Warentest hin – hier finden Sie viele konkrete Ansätze zur
Weiterbildungsfinanzierung: pdf-Download