Steinbeis-Hochschule Berlin


Die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) wurde 1998 gegründet und gehört mit 7.200 Studierenden zu den größten deutschen privaten Hochschulen mit staatlicher Anerkennung. Betreut werden die Studierenden von rund 2.200 Professoren & Lehrkräften. Seit ihrer Gründung konnte die SHB ca. 15.000 Alumni verabschieden. Die Steinbeis-Hochschule verfügt über das Promotionsrecht und ist Mitglied im Verband der Privaten Hochschulen e.V. Geschäftsführer der Hochschule ist Prof. Dr. Jürgen Abendschein.

Die Steinbeis-Hochschule Berlin bietet vorrangig berufsintegrierte Studienprogramme und Zertifikatslehrgänge in Berlin sowie bundesweit über ihre Transfer-Institute an. Trägerin ist die Steinbeis-Hochschule Berlin GmbH, ein Unternehmen im Steinbeis-Verbund, der weltweit im unternehmerischen Wissens- und Technologietransfer aktiv ist. Das Dienstleistungsportfolio der fachlich spezialisierten Steinbeis-Unternehmen im Verbund umfasst Forschung und Entwicklung, Beratung und Expertisen sowie Aus- und Weiterbildung für alle Technologie- und Managementfelder. Namensgeber ist der Wirtschaftspolitiker Ferdinand von Steinbeis (1807-1893).