Die Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht – Neue Dozenten an Bord

Nachdem die Akademie für öffentliche Verwaltung und Recht im letzten Jahr ihren Standort nach Adlershof, also in den „klügsten Kiez Berlins“, verlegt hat, haben wir noch einige neue kluge Köpfe als Lehrende für uns gewinnen können.

Unser Anspruch ist, dass Sie in Ihrem Studium spannende und relevante Inhalte vermittelt bekommen, welche Sie 100% auf die aktuellen Bedürfnisse der Arbeitswelt vorbereiten. Deswegen arbeiten wir mit Hochdruck daran, nur die besten Dozenten für Sie und Ihre Ausbildung zu verpflichten. Wir legen großen Wert darauf, dass unsere Lehrkräfte viel Praxiserfahrung mitbringen und Sie somit mit den heutigen Anforderungen bestens vertraut machen können.

Zum Frühjahrssemester starten bei uns neue Lehrende:  

  • Anette Aurnhammer, Diplompädagogin, Sachgebietsleitung der Örtlichen Betreuungsbehörde in Saarlouis im Modul Betreuungsmanagement (Betreuung und Vormundschaft) 
  • Prof. Dr. Ingo Fischer, Professor für ABWL, insbes. Personalmanagement, an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin im Modul Personalmanagement & Organisationsmanagement (Public Management & Betreuung und Vormundschaft) 
  • Barbara Kroll, Rechtsanwältin im Modul Vermögenssorge des Rechtlichen Betreuers, Vormunds und Pflegers (Betreuung & Vormundschaft) 
  • Dr. Erik Malchow, Kommunikationstrainer und Medien-Berater im Modul Interkulturelle Kompetenz und Diversity Management & Präsentationstraining (Public Management & Betreuung und Vormundschaft) 
  • Prof. Dr. Herbert Schubert, Professor für Soziologie und Sozialmanagement an der TH Köln sowie an der Fakultät für Architektur und Landschaft der Leibniz Universität Hannover, im Modul Netzwerkmanagement 
  • Dipl.-Ing. (FH) Michael Gruner, selbstständig als Coach, Trainer und Dozent, in den Modulen Unternehmensführung sowie Leadership & Management (Betreuung & Vormundschaft, Leadership & Public Governance) 
  • Claus Heuberger 

Wir wünschen Ihnen und den Lehrkräften schon heute eine gute Zusammenarbeit! 

 

Übrigens: Von Steinbeis gibt es auch einen Film, den Sie vielleicht noch nicht kennen:  

Viel Spaß beim Zuschauen!